Kategorien
Haustechnik

Raspberry Pi – Dateisystem automatisch prüfen und reparieren beim Start

Es kommt leider immer wieder einmal vor, dass das Dateisystem auf einem Raspberry Pi (auf dem z.B. openHAB, Raspberrymatic oder Homebridge läuft) etwas abbekommt. Häufige Ursachen sind Stromausfälle oder defekte SD Karten. Wenn es nichts schlimmes ist, kann mit einer einfachen Änderung die automatische Reparatur während des Bootens eingerichtet werden.

Verwendetes Material / Lizenzen

  • Raspberry Pi  (z.B. der Raspberry Pi 4 mit 4GB RAM bei amazon.de als Komplettkit, ca. 95 EUR.).
  • Eine für den Raspberry Pi geeignete microSD Karte, am besten mit 16GB oder mehr Speicher. Alleine 2020 habe ich 5 günstige Karten wegen Schreib-/ Lesefehlern verloren und verwende nun nur noch die Samsung PRO Endurance 64GB (z.B. bei amazon.de, ca. 14 EUR).

So geht’s

Erstmal verbindet ihr euch auf den Raspberry per SSH, z.B. mit Putty (hier beschrieben für openHAB 3).

Nach der Anmeldung öffnet ihr die Datei /boot/cmdline.txt mit dem nano Texteditor:

sudo nano /boot/cmdline.txt

Dort fügt ihr dann am Ende der Zeile mit einem Leerzeichen getrennt den Parameter fsck.mode=force ein:

Das war es schon. Ab sofort repariert der Raspberry bei jedem Neustart als erstes das Dateisystem, noch bevor es gemounted wird. Natürlich nur sofern es keine großen Schäden sind.

Schlusswort

Ich freue mich über eure Kommentare, ob euch der Beitrag weitergeholfen hat. Schreibt auch gerne, wenn ihr Fragen habt oder doch etwas unklar geblieben ist. Oder wenn ihr aufbauend darauf spannende weitere Automatisierungs-Projekte umsetzen konntet 🙂

Wenn diese Seite für dich hilfreich war und du dich bei mir bedanken möchtest, dann freue ich mich ganz außerordentlich darüber, wenn du für deinen nächsten Einkauf bei amazon.de über diesen Link gehst. Ich bekomme dann eine kleine Provision, für dich kostet es keinen Cent extra. Wenn du mir lieber direkt etwas zukommen lassen möchtest, dann kannst du das hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.