openHAB und Homematic CCU verbinden (Einrichtung Binding in openHAB)

In diesem Beitrag wird erklärt, wie die Hausautomatisierungssoftware openHAB sich mit einer Homematic CCU3 verbinden lässt. Anschließend sind dann die Homematic Geräte und Variablen auch in openHAB verfügbar.

Verwendetes Material / Lizenzen

Voraussetzungen

Die Homematic CCU3 und openHAB müssen bereits grundlegend eingerichtet sein. Für openHAB 2 habe ich hier eine Anleitung geschrieben.

1) Vorbereitung der CCU

Damit openHAB eine Verbindung zur Homematic CCU herstellen kann, müssen dort einige Freigaben erteilt werden. Das geschieht in der Oberfläche der CCU unter dem Punkt Systemsteuerung.

Im Untermenü “Firewall konfigurieren” müssen die EInträge “Homematic XML-RPC API” und “Remote Homematic-Script API” mindestens auf “Eingeschränkt” stehen. Zusätzlich muss die “Firewall-Richtlinie” entweder auf “Ports offen” stehen oder folgendes muss bei Port-Freigabe eingefügt werden:

2000;
2001;
2010;
8701;
9292;

Im Bereich “IP-Adressen für den eingeschränkten Zugriff” muss dann auch noch das lokale Netz aufgeführt sein (oder alternativ nur die IP des openHAB).

Im Bereich “Sicherheit” muss dann noch die Authentifizierung deaktiviert werden für die XML-RPC API (wird vom openHAB Binding nicht unterstützt):

Das war es, nun geht es bei openHAB weiter.

2) Installation des Bindings

Das Homematic Binding kann in der Paper UI von openHAB installiert werden (erreichbar in der Standardkonfiguration unter http://openhab:8080/paperui/index.html#/extensions?tab=binding).

Dass die Installation abgeschlossen ist, sehr ihr leider erst nach einem erneuten Laden der Seite, ansonsten kringelt der Anzeiger ohne Ende vor sich hin…

Wenn die Installation erfolgreich war, solltet ihr nun einen neuen Eintrag in eurer Inbox haben für die Homematic Zentrale. Diese fügt ihr mit dem blauen Haken hinzu.

Dabei könnt ihr auch noch einen eigenen Namen vergeben. Ich habe sie “Homematic CCU3” genannt.

Nach dem Hinzufügen lädt eure Inbox erneut und zeigt bereits nach kurzer Zeit die ganzen Geräte an, die ihr in der Homematic konfiguriert habt. Eine Besonderheit gibt es hier. Und zwar wird zusätzlich das Gerät “GATEWAY-EXTRAS” angezeigt. Wenn ihr auf Variablen, Programme und andere Systemparameter (z.B. den Duty Cycle) der Homematic zugreifen möchtet von openHAB aus, dann solltet ihr das Gerät ebenfalls hinzufügen.

Hinweis am Rande: Wenn ihr auf der Homematic ab diesem Zeitpunkt neue Variablen etc. anlegt oder bestehende löscht, wird dies nicht automatisch zu openHAB synchronisiert. Lösung ist dann, das “Gateway Extras” Thing einfach zu löschen und neu aus der Inbox zu übernehmen.

Zu guter letzt empfehle ich noch, in den Eigenschaften des Homematic CCU3 Things die Netzwerkadressen fix einzustellen auf die IP Adresse des Raspberrys. Bei mir gab es ohne diese Einstellung nach einem Neustart von openHAB sonst immer die Meldung “Jetty failed”.

Damit das funktioniert muss die IP Adresse natürlich statisch sein oder zumindest per DHCP immer die gleiche Adresse bekommen. Wie das bei der Fritzbox einzurichten ist, habe ich im Installationsartikel zu openHAB erklärt.

Schlusswort

Das war es, openHAB ist jetzt mit der Homematic verbunden und die dort angelernten Geräte können auch von openHAB genutzt werden.

Ich freue mich über eure Kommentare, ob euch der Beitrag weitergeholfen hat. Schreibt auch gerne, wenn ihr Fragen habt oder doch etwas unklar geblieben ist. Oder wenn ihr aufbauend darauf spannende weitere Automatisierungs Projekte umsetzen konntet 🙂

Wenn diese Seite für Dich hilfreich war und Du dich bei mir bedanken möchtest, spende doch einen kleinen Betrag. Die durchschnittliche Spendenhöhe beträgt 3,50 €, gerade richtig für einen guten Kaffee ;-).

Eine Antwort auf „openHAB und Homematic CCU verbinden (Einrichtung Binding in openHAB)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.